DPM III xi

Thermotransferdirektdruckwerk DPM III xi

* Kostenreduzierung durch Transferbandoptimierung
* Mehr als 20 verschiedene Ausführungen erhältlichg
* Kabelabgang oben und seitlich
* Linke und rechte Ausführungen
* Foliensparautomatik
* Druckgeschwindigkeit bis zu 450 mm/s
* Flexible Kennzeichnung wie Haltbarkeitsdaten, Barcodes, aufwendige Grafiken oder eingebundene Daten aus externen Datenquellen

Das intermittierend arbeitende DPM III xi ist ein hochauflösendes Direktdruckwerk für den Einbau in getakteten Verpackungsmaschinen aller Anwendungsbereiche wie z.B. in der Medizintechnik, Pharma- und Lebensmittelindustrie. Dank kompakter Bauweise lässt sich das DPM III xi lageunabhängig in Verpackungsautomaten, Folien- und Schlauchbeutel- sowie in Warenauszeichnungssysteme integrieren. Beim intermittierenden Verfahren erfolgt der Druck während des Stillstands der Folie. Das DPM III xi verfügt über verschiedene Druckbreiten und -längen, wodurch eine Kennzeichnungsfläche von bis zu 128 x 630 mm ermöglicht wird.

Applikationen mit großflächigen Druckinhalten oder die Kennzeichnung von verschiedenen kleinen Produkten können mit dem DPM III xi und der Funktion ‘Mehrbahnen Druck’ ohne Probleme gelöst werden.

Hochwertige Produktkennzeichnung

Das Direktdrucksystem DPM III xi macht hochwertige Kennzeichnung auf flexiblen Verpackungen bei maximaler Verfügbarkeit und geringen Betriebskosten möglich. Aufgrund der hohen Flexibilität und Transferbandlänge reduzieren sich die Stillstandszeiten bei Produktionsumstellungen und Farbbandwechsel auf ein Minimum. Das System eignet sich ideal für die Kennzeichnung von variablen Daten, wie Datum, Uhrzeit, Losnummer, Zutatenliste und Logos auf flexiblen Folienverpackungen oder Kartonagen.

Erstellen von Layouts mit variablen Daten

Die Design Software Labelstar PLUS lässt Sie vielschichtige Layouts in relativ kurzer Zeit erstellen. Das Einbinden von gängigen 1D, 2D und Composite Barcodes bis hin zu Datenbankanbindungen und komplexen Variablen wie z.B. SAP Anbindung und OLE Funktionen ist für Labelstar PLUS problemlos realisierbar.

Gerätevielfalt

Mit drei verschiedenen Druckbreiten von 53 mm, 107 mm und 128 mm sowie sieben unterschiedlichen Drucklängen bis max. 630 mm gilt die DPM III xi Serie als eine der variabelsten Lösungen für Direktbedruckung.

Ansteuerelektronik

Mit der standardmäßigen Bedieneinheit lässt sich die Konfiguration des Drucksystems auf einfachste Weise verändern. Layouts die auf einer Compact Flash Card abgespeichert werden, können sowohl mit der Folientastatur der Ansteuerung als auch mit einer externen alphanumerischen Tastatur abgerufen und gedruckt werden.

Optionales Zubehör

Für außergewöhnliche Anforderungen sind Gegendruckplatten in über 20 Ausführungen, in jeder Druckbreite und -länge, angepasst an jedes Direktdrucksystem der DPM III xi Serie erhältlich. Dank des optionalen Kabelabgangs oben kann das DPM III xi in nahezu alle Verpackungsanlagen integriert werden. Die Bedienung des DPM III xi erfolgt über die Eingabe an der Steuerung, der externen Tastatur oder über einen PC.

Schnittstellen

Die DPM III xi Serie verfügt standardmäßig über eine parallele, serielle und US B Schnittstelle. Für den Anschluss im Netzwerk ist eine interne LAN Schnittstelle erhältlich.

Linke und Rechte Ausführung

Durch die angebotene Rechts- und Linksausführung sind die Einbaumöglichkeiten horizontal oder vertikal nahezu unbegrenzt.