Dynacode II

Thermotransferdirektdruckwerk Dynacode

* Direkte Beschriftung von Folienverpackungen
* Intermittierender und kontinuierlicher Modus auswählbar
* Druck von Echtzeitdaten und automatische Aktualisierung des Mindesthaltbarkeitsdatums
* Bis zu 128 mm Druckbreite
* Beste Druckauflösung in 300 dpi
* Bis zu 900 m Transferband für lange Produktionslaufzeiten
* Farbbandrestanzeige zum schnellen Farbbandwechsel
* Mechanismen zur optimalen Farbbandausnutzung
* Alle gängigen Schnittstellen für schnellen Datenaustausch
* Hohe Farbbandeinsparung durch 1 mm Lücke zwischen den Drucken
* Minimum an Verschleißteilen

Überblick

Thermotransfer-Direktdrucksysteme sind das non plus ultra für Anwendungen beispielsweise in der Nahrungsmittel-, Süßwaren-, Pharma-, oder auch Eisenwarenindustrie. Der häufigste Einsatzbereich ist die Kennzeichnung von flexiblen Folienverpackungen oder Kartonagen. Das Dynacode überzeugt nicht nur durch die leicht auszuwechselnde Farbbandkassette sondern dank der getrennten Steuerung auch durch den Einbau in nahezu alle horizontalen und vertikalen Verpackungsanlagen. Mit einer Druckauflösung von 300 dpi sind das Drucken von Grafiken und Firmenlogos kein Problem und mit einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 800 mm/s werden nahezu alle Kundenwünsche erfüllt.

Hochwertige Kennzeichnung bei geringen Betriebskosten

Durch den Einsatz von Transferbändern mit einer Länge von bis zu 900 m wird beim Dynacode ein weniger häufiges Farbbandwechseln ermöglicht. Durch die hohe Farbbandkapazität werden auf direktem Weg die Betriebskosten gesenkt. Für eine optimale Transferbandausnutzung stehen neben der Standard Optimierung noch die Shift und Save Start Optimierung zur Verfügung. Durch die Optimierung kann die Lücke zwischen den einzelnen Layouts über die Rollenlänge auf bis zu 1 mm reduziert werden. Überdrucke werden verhindert und eine konstant hohe Druckqualität garantiert. Die Foliensparautomatik reduziert die Stillstandszeiten und ermöglicht eine noch höhere Nutzung der Transferbänder.

Flexibilität

Die Dynacode Serie bietet beste Flexibilität, die es ermöglicht auf einfache Weise zwischen intermittierendem und kontinuierlichem Druckverfahren umzuschalten. Beim kontinuierlichen Bedrucken steht der Druckkopf still, während die Verpackungsfolie darunter ununterbrochen hindurchgeführt wird. Die Bedruckung erfolgt während des Betriebs der Anlage. Beim intermittierenden Verfahren wandert der Druckkopf in einem programmierbaren Bewegungsraster über die Folie und fährt anschließend zurück in die Ausgangsposition. Die Bedruckung erfolgt während die Maschine für einen kurzen Augenblick still steht, z.B. während eine Verpackung befüllt wird.

Druckgeschwindigkeit und Taktrate

Durch die sehr leichte und präzise Druckkopf-Führung erreicht das Dynacode bei der intermittierenden sowie kontinuierlichen Version eine hohe Taktrate. Des Weiteren gleichen wir durch eine schwimmende Druckkopflagerung, leichte Parallelitätsabweichungen der Gegendruckplatte / Gegendruckrolle aus. Kennzeichnung von variablen Daten, Chargennummern, Datum, Uhrzeit in Echtzeit, erreichen wir durch eine eigens erstellte Spezialsoftware, die eine extrem schnelle Datenaufbereitung ermöglicht.

Technischer Vorsprung

Sämtliche relevanten Schnittstellen der modernen Maschinenkommunikation sind vorhanden. So kann sowohl über USB als auch über Ethernet kommuniziert werden. Einzigartig ist auch die serienmäßige Ansteuermöglichkeit über VNC.

Einbaurahmen für kontinuierlichen Betrieb

Einbaurahmen mit verschiedenen Abmessungen zur einfachen Integration des Systems in nahezu alle Produktionslinien, je nach Einbaulage sowohl für den intermittierenden als auch kontinuierlichen Betrieb lieferbar.

Linke und rechte Ausführungen

Durch die angebotene Rechts- und Linksausführung sind die Einbaumöglichkeiten horizontal oder vertikal nahezu unbegrenzt.

Schnittstellen

Die Dynacode Serie verfügt standardmäßig über eine serielle, parallele, USB und LAN Schnittstelle.